Medienausstattung am IKG

Unsere Klassenzimmer sind alle mit modernen Projektionsmöglichkeiten ausgestattet. In fast allen Klassenzimmern verfügen wir mittlerweile sogar über interaktive Tafelsysteme, die ein sehr schülerorientiertes und flexibles Unterrichten möglich machen.

Interaktive Tafeln sind digitale Tafeln, die mit einem Computer verbunden sind. Mit Hilfe eines Beamers wird der anzuzeigende Bildschirminhalt auf ein Whiteboard projiziert.  Die Tafelanlagen können per Fingerdruck oder mit einem kabellosen Stift gesteuert werden. Dies ermöglicht beispielsweise, Ergänzungen in einem vom Computer angezeigten Bild hinzuzufügen. Ebenso können dynamische Elemente wie z. B.  Audio- oder Videodateien in das Tafelbild integriert werden. Die entwickelten Tafelbilder können gespeichert und in einer späteren Unterrichtsstunde weiterverwendet oder den Schülern als Lernunterlage zur Verfügung gestellt werden.

 

Klicken Sie zur Vergrösserung auf eines der Bilder.

Des Weiteren verfügen alle Klassenzimmer über Visualizer (Dokumentenkameras). Damit lassen sich z. B. Arbeitsblätter an die Tafel projizieren und dort digital bearbeiten und ausfüllen.

 

 

In jedem Zimmer befindet sich mindestens ein PC-Arbeitsplatz mit Projektionsmöglichkeit. Zahlreiche Räume verfügen zudem über mehrere PC-Arbeitsplätze für Schüler, die im Unterricht vielfältig eingesetzt werden können.

Zudem verfügt das IKG über zwei Computerräume, von denen einer von den Schülerinnen und Schülern ab der 8. Klasse zum eigenständigen Arbeiten in den Pausen oder in unterrichtsfreien Zeiten genutzt werden kann.

Geplant ist außerdem die Anschaffung von Tablets in Form eines sogenannten Tabletkoffers. In diesem Koffer befinden sich ca. 15-20 Tablets (Kleincomputer), die zum Einsatz im Unterricht bequem mit in ein beliebiges Klassenzimmer genommen werden können und dort den Schülern und dem Lehrer eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten bieten, zum Beispiel die Benutzung von bestimmten Lern-Apps.