Warum Spanisch?

  • Spanisch ist mit insgesamt 420 Mio Sprechern (Mutter- und Fremdsprache) die vierte Weltsprache nach Chinesisch (1500 Mio), Englisch (1100 Mio) und Hindi (650 Mio); jeder 10. Erdbewohner spricht Spanisch (zum Vergleich: Französisch: 370 Mio, Deutsch: 185 Mio, Italienisch: 70 Mio)
  • als romanische Sprache eröffnet Spanisch den Zugang zu anderen vom Lateinischen abstammenden Sprachen wie Französisch, Italienisch oder Portugiesisch
  • politische und wirtschaftliche Bedeutung:
    • offizielle Amtssprache in 22 Ländern
    • eine der Sprachen der UNO und anderer internationaler Organisationen (EU, OAS, Mercosur, Unasur, Afrikanische Union)
    • Deutschland ist der 2.-größte Handelspartner Spaniens (nach Frankreich)
    • Deutsche Firmen in Spanien / LA: Siemens, Bayer, BASF, DB, adidas, Lidl, VW, intersolar
    • Spanische Firmen in Deutschland: Santander, Zara, O2, Telefónica, Campofrío, Freixenet, Porcelanosa, NH Hoteles
    • deutscher Außenhandel mit LA ist in den letzten Jahren stärker als der gesamte deutsche Außenhandel gestiegen
    • Wirtschaftswachstumsprognose LA des IWF für 2014 3,1%

Spanisch am IKG

  • freiwillige 3. Fremdsprache nach Englisch und Französisch bzw. Latein
  • 4-stündiges Hauptfach im sprachlichen Profil ab Klasse 8
  • Klassen 8-10: Erarbeiten des Basiswissens mit Línea Verde Band 1-3 (Klett), führt zum Niveau B1 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER):
           
  • Landeskunde Spaniens und Lateinamerikas, altersgemäß verpackt: z.B. die Lehrwerksfigur Laura aus Berlin lernt im Urlaub spanische Jugendliche kennen und beschließt, ein Auslandsjahr an einer Schule in Valladolid zu machen, wo sie u.a. die Kolumbianerin Ana Lucía kennenlernt und Einblicke in ihr nicht immer leichtes Studentenleben erhält; Carmen hält in der Schule ein Referat über Andalusien und macht mit ihrer Clique einen Ausflug nach Barcelona; der Spanier Pablo nimmt am Programm Ruta Quetzal teil, bereist bekannte Orte der peruanischen Anden und macht die Bekanntschaft von Jugendlichen anderer spanisch sprachiger Länder
  • Zurückgreifen auf sprachliche und methodische Vorkenntnisse aus bereits gelernten Fremdsprachen
  • Begleitmaterial wie das Grammatische Beiheft und das Arbeitsheft mit Selbstkontrollaufgaben regen zum selbständigen Üben und Nachschlagen an
  • Kommunikation: viele Übungen sind auf das Sprechen in der Zielsprache ausgelegt
  • Texte sind von Anfang an relativ lang, der zu lernende Wortschatz sehr umfangreich, in jeder "Unidad" werden mehrere Grammatikthemen eingeführt, bis zum Ende des 1. Lernjahres beherrschen die Schüler bereits zwei Vergangenheitsformen, weiterhin werden zahlreiche Lern- und Arbeitstechniken eingeführt, u.a. das Erschließen von neuem WS mithilfe der bereits gelernten Fremdsprachen
  • Kursstufe 1-2: 4-stündiges Kursfach mit der Möglichkeit, sich schriftlich / mündlich im Abitur prüfen zu lassen; verwendetes Lehrwerk: Bachillerato – Spanisch für die Oberstufe (Klett) führt zum Niveau B2+/C1 des GER

 

Welche Voraussetzungen sollte man für das Fach Spanisch mitbringen?

  • gute Leistungen (sprich gute Noten) in anderen Fremdsprachen und in Deutsch, offensichtliche Sprachbegabung (evtl. Rücksprache mit den entsprechenden Lehrern halten)
  • Schwerpunkt liegt auf der Kommunikation, daher:
              
  • Freude am Lernen und Sprechen einer Fremdsprache
  • Gefühl für die Sprache
  • Willen, sich zu äußern
  • keine Hemmungen, zu sprechen
  • keine Hemmungen, Fehler zu machen (eher introvertierte Schüler haben vielleicht mehr Freude an Latein, weil Unterrichtssprache Deutsch?)
  • noch Kapazitäten in Bezug auf Lernaufwand übrig, nicht bereits an Leistungsgrenze

Was wird erwartet?

  • regelmäßig Vokabeln lernen
  • im Vergleich zu bisherigen Fremdsprachen höheres Lerntempo (größere Lernpensen in kürzerer Zeit)
  • aufeinander aufbauendes Fach, d. h. regelmäßiges, kontinuierliches Lernen und selbständiges Wiederholen, keine Einzelthemen, wo schnelle Notensprünge möglich sind

Links

Bildungsplan Spanisch (Menüpunkt Spanisch 3F Gymnasium)

GER

Klett Verlag